Europäischer Sozialfonds (ESF)

Förderperiode 2014–2020

Die zentralen Ziele der aktuellen Förderperiode sind soziale Inklusion und Bekämpfung von Armut, nachhaltige Beschäftigung und Fachkräftesicherung und lebenslanges Lernen. Durch den Einsatz von ESF-Mitteln soll den Menschen in Baden-Württemberg ein besserer Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Der Europäische Sozialfonds unterstützt zahlreiche Projekte von der Berufsorientierung und Weiterbildung bis hin zur wissenschaftlichen Qualifizierung. Um Arbeitslosigkeit zu verhindern, werden zahlreiche Maßnahmen zur beruflichen Qualifikation und Integration in den Arbeitsmarkt gefördert.

Der Förderbereich Wirtschaft richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen. Durch Programme wie CoachingFachkurse und Fit für die Ausbildung werden Hilfen zur Anpassung an die strukturelle Entwicklung wirtschaftlicher Gegebenheiten sowie zur Sicherung und Weiterbildung von Fachkräften geleistet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des  Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg und der Website des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg .

Die L-Bank ist in der Förderperiode 2014–2020 in ihrer Funktion als Bewilligungsstelle zentrale Ansprechpartnerin zu allen formalen und finanziellen Fragen der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds. Sie prüft, ob die Projektanträge vollständig und die geplanten Vorhaben förderfähig sind. Sie ist darüber hinaus zuständig für die Mittelauszahlungen im Rahmen der Förderung. Nach der Bewilligung des Projektantrages erhält der Projektträger Zugang zum geschützten Bereich des ZuMa ( ZuMa.l-bank.de ), das von den Trägern zur Datenübertragung  genutzt wird. Alle Auszahlungsanträge, Verwendungsnachweise und Stammdaten-Uploads sind über ZuMa einzureichen.