Start-up BW Pre-Seed 

  • Die Frühphasenförderung für Start-ups
  • Förderung innovativer Gründungsvorhaben in einer sehr frühen Phase
  • In Zusammenarbeit mit einem Betreuungspartner
  • Finanzierungsbedarf grundsätzlich 50.000 EUR bis 200.000 EUR

Für innovative Gründungsvorhaben bieten wir ab sofort die Finanzierungsförderung „Start-up BW Pre-Seed“ an. Das Förderprodukt setzt sich aus einer 20 %-igen Risikobeteiligung durch einen Co-Finanzierer (zum Beispiel durch den Betreuungspartner) und der Förderung durch das Land Baden-Württemberg zusammen. Das Programm „Start-up BW Pre-Seed“ schließt somit die Finanzierungslücke, die zu Beginn der Unternehmensgründung besteht und in der Investoren und Venture-Capital-Gesellschaften aufgrund des hohen Risikos noch zurückhaltend agieren.

Fördervoraussetzung ist, dass ein Betreuungspartner die Gründung begleitet, mit dem ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickelt wird. Erster Ansprechpartner und Berater für das Vorhaben ist damit der jeweilige Betreuungspartner. Wir verweisen diesbezüglich auf den Link zu den Betreuungspartnern in Baden-Württemberg.

Wer wird gefördert

  • Junge Unternehmen in Form einer juristischen Person des Privatrechts.
  • Kleinstunternehmen oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
  • Ein wachstumsorientiertes Vorhaben mit einem überdurchschnittlichen Innovationsgrad.
  • Unternehmen, die in der Betreuungsphase zusammen mit einem Betreuungspartner ein Geschäftsmodell hin zur Markt- und Finanzierungsreife entwickeln.
  • Unternehmen, die bisher noch nicht von einem Dritten mit Eigenkapital in einem größeren Umfang finanziert wurden.
  • Unternehmen mit Investitionsstandort in Baden-Württemberg.
  • Nicht börsennotierte kleine Unternehmen gem. Definition nach Anhang I der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO), deren Eintragung ins Handelsregister höchstens fünf Jahre zurückliegt, die noch keine Gewinne ausgeschüttet haben und die nicht durch einen Zusammenschluss gegründet wurden.

Was wird gefördert?

  • Die notwendigen Kosten des Gründungsvorhabens.
  • Investitionskosten oder laufende Kosten, bspw. Betriebsausstattung, Warenlager oder Betriebsmittel, unter anderem für Personalkosten.

Wie wird gefördert?

  • Fördervoraussetzung ist eine positive Entscheidung der zuständigen Gremien des Betreuungspartners das Vorhaben zu begleiten und eine positive Finanzierungsentscheidung durch den Co-Finanzierer.
  • Der Gesamtfinanzierungsbetrag liegt grundsätzlich zwischen 50.000 EUR bis 200.000 EUR*.
  • Die Finanzierung erfolgt in Form eines Zuschusses in Höhe von 20.000 EUR und einer Zuwendung mit Rückzahlungs- und Wandlungsvorbehalt mit einer Grundlaufzeit von 24 Monaten sowie bei Bedarf einer Verlängerung  um weitere 12 Monate.
  • Die Zuwendung ist im Erfolgsfall rückzahlbar. Statt der Rückzahlung kann das Land verlangen, dass dem Land eine Beteiligung am Unternehmen gewährt wird.
  • Die Zuwendung ist zinslos.
  • Liegen bis zum Ablauf von 5 Jahren die Voraussetzungen für eine Rückzahlung nicht vor oder hat das Land von einem Wandlungsrecht keinen Gebrauch gemacht, verbleibt die Zuwendung grundsätzlich beim Förderempfänger.
  • Die Zuwendung darf auf Wunsch des Unternehmens in den ersten 12 Monaten zzgl. einer 20 %-igen Verzinsung zurückgezahlt werden.
  • Der Verwendungsnachweis ist spätestens 12 Monate nach Zuwendungserhalt erforderlich.

Der Co-Finanzierer (zum Beispiel Betreuungspartner oder ein vom Betreuungspartner genannter Dritter) beteiligt sich in der Regel mit 20 % an der Finanzierung der notwendigen Kosten des Vorhabens. Die Landesförderung in Höhe von in der Regel insgesamt 80 % der Gesamtfinanzierungssumme unterteilt sich in  

  1. einen Zuschuss in Höhe von 20.000 EUR (die Zuschussförderung gilt als Inanspruchnahme des Innovationsgutscheins „Hightech Start-up“ im Sinne des Förderprogramms Innovationsgutscheine) und in
  2. eine Zuwendung mit Rückzahlungsvorbehalt.

Damit ergibt sich pro Gründungsvorhaben folgende Finanzierungsstruktur

Finanzierung
Gesamtfinanzierungsbedarf
100 %
Finanzierung:
(Mindestens 50.000 EUR und grundsätzlich max. 200.000 EUR)*
Co-Finanzierer (Betreuungspartner oder dessen Kooperationspartner)
in der Regel 20 %
Land:

Aufgeteilt in
  1. Zuschuss
  2. öffentlich rechtliche
    Zuwendung mit Rückzahlungsvorbehalt
in der Regel 80 %


20.000 EUR
Restsumme


*
Die Gesamtfinanzierungssumme beträgt in der Regel mindestens 50.000 EUR und maximal 200.000 EUR. In Ausnahmefällen, wenn das Gründungsvorhaben trotz der frühen Phase mit entsprechend außerordentlich hohen Aufwendungen verbunden ist und in vorheriger Absprache mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, kann der Gesamtfinanzierungsbedarf über 200.000 EUR, höchstens jedoch bei 400.000 EUR liegen.

Antragstellung

Eine kompetente Beratung wird durch den Betreuungspartner bereitgestellt. Trifft dieser zusammen mit dem zuständigen Gremium eine positive Finanzierungsentscheidung, kann der Antrag der L-Bank (siehe unten) zusammen mit dem Betreuungspartner ausgefüllt und mit den notwendigen Anhängen bei der L-Bank eingereicht werden.

Was ist ein Betreuungspartner?

Betreuungspartner, auch Start-up-Inkubatoren und -Acceleratoren genannt, sind spezielle Formen von öffentlich oder privat betriebenen Gründungszentren für die unternehmerische Frühphase. Sie unterstützen die Start-ups in administrativen und technologischen Bereichen sowie in der Geschäftsabwicklung. Zudem dienen sie der intensiven Betreuung von innovativen Gründungsvorhaben, insbesondere von Spin-offs aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen.

Im Rahmen einer Betreuungsphase sollen marktfähige Prototypen und Dienstleistungs­konzepte sowie darauf aufbauende Geschäftsmodelle realisiert werden. Ferner sollen der Zugang zu Pre-Seed- und Seedfinanzierung unter Einbindung von Business Angels, Fonds und Venture-Capital-Gesellschaften organisiert und erfolgreiche Gründungen bei der Übersiedelung an geeignete Standorte (zum Beispiel Gründungszentren und Technologieparks) unterstützt werden.

Die vom Land zugelassenen Betreuungspartner finden Sie unter diesem Link:

http://www.startupbw.de/pre-seed

Anträge/Downloads

Bitte füllen Sie den Antrag zusammen mit dem Betreuungspartner und die Anlage Geldwäschegesetz  aus und reichen Sie diese nach Gremienentscheid mit den notwendigen Anhängen bei der L-Bank ein. Bitte beachten Sie zudem die im Antrag geforderten Unterlagen.

Die Auszahlung kann mit der Auszahlungsanforderung nach Erfüllung aller Auszahlungsvoraussetzungen bei der L-Bank angefordert werden.

Bitte füllen Sie nach erfolgreicher Verwendung des Darlehens den Verwendungsnachweis zusammen mit dem Betreuungspartner aus und reichen Sie diesen spätestens 12 Monate nach Ausreichung der Zuwendung ein.