09.10.2017 - Krimmers Backstub’ ist Landessieger Baden-Württemberg im Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen

Junges Unternehmen überzeugt mit traditioneller Handwerkskunst
Bäckereibetrieb nutzte L-Bank Startfinanzierung 80

Berlin/Potsdam, 09.10.2017. Krimmers Backstub’ aus Untermünkheim ist im bundesweiten Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen 2017 als Landessieger Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Die feierliche Prämierung findet am 12. Oktober im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin statt. Dies ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT), in deren Rahmen der Preis vergeben wird.

Ingmar und Tanja Krimmer gründeten ihr Unternehmen 2014 im Rahmen der Nachfolge. Sie wollten gern selbstständig arbeiten, um ihre eigenen Ideen umzusetzen und echte Brotbackkunst zu etablieren. Von Beginn an verzichten sie daher auf Vor- und Fertigmischungen aus der Industrie und backen mit ihrem Team nach alten Verfahren und Rezepturen. Oft sind diese aufwändiger. So dauert es fast zwei Tage, bis der Teig für die Baguettes seine richtige Reife erreicht hat und auch der hauseigene Natursauerteig in Bioland-Qualität braucht Ruhe. Durch diese langen Fermentationszeiten bilden sich vielfältige Aromen und Geschmacksstoffe, auch die Bekömmlichkeit wird deutlich verbessert. So sehr bei den Verfahren auf Tradition und regionale Zutaten gesetzt wird – viele Produkte sind beliebte Neukreationen. So gehören auch hauseigene Nudeln und Marmelade zum Sortiment. Transparenz ist den Gründern nicht nur bei den Inhaltsstoffen wichtig, sie laden zudem regelmäßig Kunden zu einem Blick hinter die Kulissen ein, um ihnen den langen Weg vom Mehl bis zum Brot zu zeigen.

Ingmar Krimmer, Bäckermeister und Betriebswirt, über sein Unternehmen und den Landessieg Baden-Württemberg: „Wir freuen uns, dass wir so eine große Resonanz auf unsere qualitativ hochwertigen Backwaren erhalten. Brot ist ein Kulturgut unserer deutschen Gesellschaft und bekommt bei uns die Aufmerksamkeit, die es verdient. Wir merken, dass die Menschen wieder mehr bereit sind, für gute Lebensmittel Geld auszugeben. Bei uns bekommen sie die entsprechende Qualität. Die Auszeichnung der KfW ist daher eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit!“

Hinweis: Mehr über den Landessieger unter www.krimmers-backstub.de . Ein Foto zum Unternehmen findet sich auf www.degut.de/pressefotos . Ab dem 13. Oktober um 12.00 Uhr ist dort auch ein Foto der Preisverleihung eingestellt.

Krimmers Backstub’ erhält 1.000 Euro als Preisgeld und eine Einladung zur Preisverleihung nach Berlin mit Hotelaufenthalt und Besuchsprogramm. Außerdem qualifiziert sich das Unternehmen gleichzeitig für den Bundessieg, der mit weiteren 9.000 Euro dotiert ist und am Abend des 12. Oktober im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verliehen wird. Zudem wird vom Auditorium ein Publikumspreis (5.000 Euro) vergeben.

Der Gewinn des Awards ist eine Qualitätsauszeichnung für junge Unternehmen. Mit seiner Vergabe möchte die KfW sowohl die erfolgreichen Gründerinnen und Gründer auszeichnen, als auch dazu beitragen, dass der Schritt in die Selbstständigkeit mehr öffentliche Anerkennung erfährt. Unternehmen aller Branchen ab dem Gründungsjahr 2012 konnten sich bewerben. Ausgewählt wurden die Preisträger von einer Jury mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW, Förderinstituten, Wirtschaft, Politik und Medien. Bewertet wurden die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kreativität und der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Maßgeblich für die Auszeichnung war auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgte und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen oder erhalten wurden.

Über die KfW:

Die KfW als größte deutsche Förderbank unterstützt ihre Kunden mit maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten. Allein 2016 hat die KfW ein Fördervolumen im In- und Ausland von 81,0 Mrd Euro zur Verfügung gestellt. Im Geschäftsfeld Mittelstandsbank betrug das Fördervolumen 21,4 Mrd Euro.

Über die deGUT:

Die deGUT ist die größte Messe für Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland. Sie findet am 13. und 14. Oktober 2017 in der ARENA Berlin statt. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Förderer der deGUT sind die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin und das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries.

Engagement der L-Bank:

Bei der Übernahme des Bäckereibetriebs 2014 nutzten Ingmar und Tanja Krimmer eine Startfinanzierung 80 der L-Bank. Existenzgründer und junge Unternehmen erhalten dabei für ihre Vorhaben bis zu 5 Jahre nach Gründung ein zinsverbilligtes Darlehen, abgesichert durch eine 80%ige Bürgschaft der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg. Bereits 2016 lief der Betrieb so gut, dass er es beim L-Bank Landespreis Baden-Württemberg , einem der renommiertesten und größten Unternehmerpreise in Deutschland, der im kommenden Jahr in seine 12. Runde geht, unter die Top40 geschafft hatte.