04.12.2012 - Großauftrag gesichert - Energieeffizienz verbessert

Karlsruhe, 04.12.2012. Es lockte der Großauftrag aus Marokko. Aber um ihn übernehmen zu können, war eine neue Anlage zur Fertigung von Maschinenkomponenten unverzichtbar. Und sie musste schnell angeschafft werden, um so bald wie möglich einsatzbereit zu sein. Mit der Energieeffizienzfinanzierung Mittelstand hat das geklappt. Nach 14 Tagen kam die Zusage der L-Bank, nach weiteren sechs Wochen ging die Anlage in Betrieb. Damit war der Auftrag gesichert und langfristig wird durch die verbesserte Energieeffizienz die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gesteigert.

„Für uns im Mittelstand ist es wichtig, unsere Chancen rasch und unbürokratisch zu nutzen“, davon ist Walter Kautz, der Inhaber der Kautz Vorrichtungsbau GmbH in Willstätt-Legelshurst bei Kehl, überzeugt. Das war auch so, als ihn aus Marokko eine einfache E-Mail erreichte: Man suche Maschinen, fragte der Absender an, die Zuckerhüte herstellen können. Mancher hätte diese Anfrage übergangen, nicht aber Walter Kautz. Er reiste nach Marokko und führte Verhandlungen. Die Auftraggeber wollten ihre alte Produktionsanlage stilllegen. Sie suchten einen Lieferanten für einen neuen Maschinenpark und fanden ihn. „Zwölf Maschinen wurden gebraucht – und uns war klar, dass dieser Auftrag für uns ein Kraftakt werden würde“, blickt der Unternehmer zurück. „Schließlich sind das Maschinen, die jeden Tag 700.000 Zuckerhüte produzieren.“  Klar war aber auch, dass Walter Kautz selbst, um diesen Auftrag zu bewältigen, eine neue Produktionsanlage in seinem Unternehmen einsetzen musste.

Deshalb ging ab diesem Zeitpunkt alles sehr schnell: Auf einer Fachmesse fand er die richtige Anlage, mit der die erforderlichen Maschinenkomponenten hergestellt werden konnten, die aber auch eine erhebliche Investition bedeutete. Walter Kautz rief – direkt von der Messe - gleich bei seiner Hausbank an. Klaus Sänger, Firmenkundenberater der Sparkasse Hanauer Land, erinnert sich: „Herr Kautz war am Telefon und sagte, dass er schnell die Finanzierung für eine neue Anlage benötige.“ Gut eingespielte Strukturen ermöglichten es, diese Finanzierung rasch auf die Beine zu stellen. Voraussetzung dafür war das langjährige Vertrauensverhältnis zwischen Walter Kautz und seiner Hausbank, aber auch ein geduldiger Anlagenbauer, der seine Kapazitäten bereits zu einem Zeitpunkt reservierte, als die Finanzierung noch nicht gesichert war. Nicht zuletzt war die gute Zusammenarbeit zwischen der Sparkasse Hanauerland und der L-Bank ausschlaggebend: „Schon vor dem Start des Programms hatten uns die Experten der L-Bank mit der neuen Förderung Energieeffizienzfinanzierung-Mittelstand vertraut gemacht“, so Klaus Sänger. Und dieses zinsgünstige Förderdarlehen war für die geplante Investition genau das Richtige.

Die Förderung steht allen Unternehmen offen, die in ihre Energieeffizienz investieren wollen: bei der Energieerzeugung und -verwendung, aber auch durch Sanierung und den Neubau von Betriebsgebäuden. „Das Programm ist wie gemacht für die Kautz Vorrichtungsbau GmbH mit ihren rund 120 Mitarbeitern, zumal die neue Anlage eine Ersatzinvestition für eine ältere darstellte“, so Klaus Sänger. Eine Energieeinsparung von 20 Prozent musste nachgewiesen werden. Vergleiche der Ist-Daten der alten mit den Soll-Daten der neuen Anlage und ein Gutachten der Steinbeis-Stiftung brachten schnell Gewissheit: Durch die Anschaffung werden in Zukunft 37 Prozent weniger Energie verbraucht. „Dass die Arbeit der Steinbeis-Stiftung für die Unternehmen kostenlos ist, war für uns natürlich eine gute Sache“, lobt Walter Kautz.

Vom ersten Kontakt zwischen ihm und seiner Hausbank bis zur Inbetriebnahme der neuen Anlage dauerte es insgesamt nur zwei Monate. „Dabei hat es sehr geholfen, dass die L-Bank innerhalb von 14 Tagen zugesagt hat“, unterstreicht Klaus Sänger. Die Sparkasse Hanauerland finanziert ihre Kunden häufig über Förderprogramme: „Der Weg zum Förderkredit lohnt sich immer, nicht nur wegen der günstigen Zinsen, sondern auch wegen der tilgungsfreien Anlaufzeit und den ersten 12 Monaten, in denen keine Bereitstellungsgebühren fällig werden.“ Für Walter Kautz bringt die Anschaffung über den Großauftrag hinaus einen Mehrwert: „Wir müssen immer mit der modernsten Technologie arbeiten. Mit der neuen Maschine sind wir deutlich kostengünstiger und bleiben auf diese Weise wettbewerbsfähig.“

Mehr Informationen
unter: www.l-bank.de/eef-mittelstand
oder bei der Hotline Wirtschaftsförderung:
Tel.
0711 122-2345; E-Mail: wirtschaft@l-bank.de

Broschüre zu den neuen Programmen:

Einen Überblick über die neuen Energieeffizienz-Programme bietet die aktuelle Broschüre Energie und Umwelt, eine PDF ist zum Download erhältlich unter
www.l-bank.de/energie-und-umwelt
.

Kautz-Vorrichtungsbau GmbH: www.kautz-gmbh.de