30.11.2018 - Kluge Köpfe suchen kluge Investoren

Neuauflage des Investitionsführers Baden-Württemberg: Wer am Innovationsfortschritt teilhaben möchte, kommt an Baden-Württemberg nicht vorbei

Stuttgart, 30.11.2018. Der Erfolgsfaktor Mensch wird in Baden-Württemberg großgeschrieben – und die infrastrukturellen Rahmenbedingungen stimmen. Das Ergebnis: Baden-Württemberg glänzt mit niedriger Arbeitslosigkeit, großer sozialer Sicherheit sowie hohem Wirtschaftswachstum. Und die Perspektive passt. Laut Innovationsindex des Statistischen Landesamtes liegt der Südwesten im europäischen Vergleich der Regionen vorne. „Mit einem Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 4,9 Prozent am Bruttoinlandsprodukt ist Baden-Württemberg absoluter Spitzenreiter unter den Top-10 der innovativsten Länder weltweit. Unser Ziel ist, dass wir auch zukünftig führende Innovations- und Wirtschaftsregion Europas bleiben“, so Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Als das am stärksten exportorientierte Bundesland deutschlandweit sind wir deshalb immer offen für Ideen und Impulse von außen und machen gezielt auf die Möglichkeiten in Baden-Württemberg aufmerksam.“

Aber Baden-Württemberg hat mehr zu bieten als eine starke Wirtschaft. Die Neuauflage des Investitionsführers Baden-Württemberg zeigt, warum sich die Menschen im Südwesten wohlfühlen: die Lebensqualität stimmt! „Der Investitionsführer Baden-Württemberg macht die Attraktivität des Gesamtpakets deutlich: Wirtschaftlich hohes Potenzial und enorme Entwicklungschancen treffen auf lebenswerte Rahmenbedingungen. Mit dem neuaufgelegten Investitionsführer geben wir einen Überblick. Unternehmen, die in Baden-Württemberg investieren wollen, bekommen einen ersten Kompass mit den wichtigsten Informationen über das Land und die Wirtschaft“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der L-Bank, Dr. Ulrich Theileis, bei der Vorstellung des Investitionsführers am heutigen Freitag (30.11.2018) in der L-Bank Rotunde. Dort hatten sich rund 200 Experten zur gemeinsam von Baden-Württemberg International (bw-i) und L-Bank veranstalteten 26. Jahrestagung für baden-württembergische Wirtschaftsförderer zusammengefunden.

In der komplett neugefassten siebten Auflage hat die L-Bank als Förderbank des Landes Baden-Württemberg gemeinsam mit Baden-Württemberg International (bw-i), der Internationalisierungsagentur des Landes, die wichtigsten Daten und Fakten für Investoren und Unternehmensgründer aus dem In- und Ausland zusammengestellt. Der Investitionsführer informiert über die Branchenvielfalt und die Clusterlandschaft, über die Infrastruktur und die Förderprogramme für Unternehmen, und nicht zuletzt über die Lebensqualität und den nachhaltigen Tourismus in Baden-Württemberg. Abgerundet wird der neue Investitionsführer von ausgewählten Portraits baden-württembergischer Unternehmen und Weltmarktführern sowie einigen Schlaglichtern auf bereits im Südwesten ansässige internationale Konzerne.

Der Investitionsführer ist ein wichtiges Akquisitionsmittel. „Ob bei Delegationsreisen ins Ausland oder bei Messen im In- und Ausland, wir setzen den Investitionsführer gezielt zur Vermarktung des Standortes und zur Information ansiedlungswilliger Unternehmen ein“, sagte Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr, Geschäftsführer von bw-i.

Die Wirtschaftsdaten zeigen, der Fortschritt ist in Baden-Württemberg zu Hause. Das Land weist eine breit aufgestellte, hochklassige Wirtschaftsstruktur auf. Es zieht Fachkräfte und Unternehmen aus unterschiedlichen Disziplinen und Regionen an. Theileis: „Der Hochtechnologie- und Forschungsstandort Baden-Württemberg darf sich aber nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Gerade die Digitalisierung bringt Chancen, die wir nutzen müssen. Hier sind wir als Förderbank gefragt. Mit der Digitalisierungsprämie haben wir ein Instrument, das speziell auf die Finanzierungsbedürfnisse des Mittelstands ausgelegt ist. So tragen wir dazu bei, dass der Nutzen des Megatrends Digitalisierung in Baden-Württemberg ausgeschöpft wird.“

Der Investitionsführer Baden-Württemberg kann unter www.l-bank.de/investitionsfuehrer abgerufen werden.

Zum Investitionsführer:

Herausgeber des Investitionsführer Baden-Württemberg ist die L-Bank zusammen mit Baden-Württemberg International (bw-i). In der aktuellen Neuauflage finden Investoren und Unternehmensgründer aus dem In- und Ausland ausführliche Informationen über die Wirtschaftsstruktur des Landes mit ihren regionalen und branchenspezifischen Schwerpunkten. Die Publikation bietet dabei auf über 90 Seiten kompakt alle wichtigen Fakten über Landesförderinstrumente, Unternehmensbesteuerung und Gründungsmöglichkeiten in Baden-Württemberg. Spannende Unternehmensportraits und Kontaktadressen runden das Angebot ab.

Zur L-Bank:

Die L-Bank ist die Förderbank Baden-Württembergs. Sie unterstützt das Land bei der Erfüllung seiner öffentlichen Aufgaben. Kleine und mittlere Unternehmen fördert die L-Bank bei Gründungen, Übernahmen und Investitionsvorhaben. Sie hilft Kommunen beim Ausbau ihrer Infrastruktur, insbesondere auch bei Vorhaben, die den Umwelt- und Klimaschutz betreffen. Sie finanziert Privatleute, die Wohneigentum kaufen, bauen oder modernisieren, ebenso wie den Mietwohnungsbau. Außerdem vergibt die L-Bank Familienleistungen des Bundes und Landes und finanziert Bildungsmaßnahmen. Mit einer Bilanzsumme von 70,7 Mrd. Euro (2017) ist die L-Bank eine der großen Förderbanken Europas. Um ihre vielfältigen Aufgaben zu erfüllen, setzt die L-Bank ein breites Spektrum von Finanzierungs- und Förderinstrumenten ein, wie zum Beispiel zinsgünstige Darlehen, Nachrangdarlehen, Bürgschaften, Beteiligungskapital und Zuschüsse. Die L-Bank steht nicht im Wettbewerb mit Banken und Sparkassen, sondern arbeitet partnerschaftlich mit ihnen zusammen.