Achtung:
Die Antragsfrist für dieses Förderprogramm ist mit Inkrafttreten des Förderprogramms Wohnungsbau BW 2017 zum 03.04.2017 abgelaufen. Eine Antragstellung nach dem Programm Wohnraum für Flüchtlinge ist demnach nicht mehr möglich.
I love Bauen und Wohnen – Kommune und Infrastruktur

Wohnraum für Flüchtlinge

  • Zuschuss für die Schaffung von Wohnraum für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen

  • Wir wurden von dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit der Abwicklung der Förderung beauftragt.

Herz mit einem Modell-Rathaus aus Bauklötzen
Kurz erklärt

Gemeinden, die Wohnraum für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen schaffen, erhalten einen Zuschuss.

Ihr Vorhaben

Das können Sie finanzieren:

Wir fördern den Bau von neuen selbstständigen Wohngebäuden, die der Anschlussunterbringung dienen.

Ihre Voraus­setzungen

Diese Bedingungen müssen Sie erfüllen:

  • Sie sind eine Gemeinde in Baden-Württemberg, die Wohnraum für Flüchtlinge schafft.

  • Der geförderte Wohnraum muss mindestens 10 Jahre ab Bezugsfertigkeit für die Unterbringung von Flüchtlingen in der Anschlussunterbringung zur Verfügung stehen. Falls vor Ablauf dieser Frist kein Bedarf mehr dafür besteht, muss das Wohngebäude als sozialer Mietwohnraum oder anderweitig zu sozialen Unterbringungszwecken genutzt werden.

  • Pro Flüchtling müssen Sie mindestens 10 m² Wohnfläche schaffen.

  • Die von den Flüchtlingen zu entrichtende Miete darf die angemessenen Kosten der Unterkunft nach § 22 Absatz 1 SGBSozialgesetzbuch II nicht übersteigen.

  • Sie beginnen mit der Maßnahme spätestens 9 Monate nach der Zusage der Förderung. Andernfalls wird die Bewilligung automatisch unwirksam.

  • Sie können die Förderung an einen Dritten weitergeben, Sie bleiben aber gegenüber uns in vollem Umfang für die Einhaltung der Förderbestimmungen verantwortlich.

Unsere Leistungen

Das bieten wir Ihnen an:

  • Sie erhalten einen Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung.

  • Die Förderung beträgt bis zu 25 % der Erwerbs- bzw. Investitionskosten, maximal 3.000 € pro m² Wohnfläche.

  • Beim Kauf neuen Wohnraums sind die Erwerbskosten maßgeblich.

  • Auch den auf 1 m² Wohnfläche entfallende berücksichtigungsfähigen Grundstückskostenanteil können wir bezuschussen.

  • Einbauküchen und sanitäre Anlagen gehören zum Gebäude und sind somit ebenfalls förderfähig.

Wie geht es weiter?

Jetzt Förderung beantragen

Die Antragsfrist für dieses Förderprogramm ist mit Inkrafttreten des Förderprogramms Wohnungsbau BW 2017 zum 03.04.2017 abgelaufen. Wir können leider keine weiteren Anträge annehmen.

Die L-Bank informiert

Häufige Fragen