27.01.2016 - Qualifizierung finanzieren – Weiterbildungsfinanzierung 4.0

Neues Förderprogramm der L-Bank unterstützt mittelständische Betriebe auf dem Weg der Digitalisierung

Karlsruhe, 27.01.2016. Wie würden Sie einen siebenstelligen Betrag investieren? Die Antwort auf diese Frage, gestellt von PWC an Familienunternehmer, überrascht: 52 Prozent würden in die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter investieren! „Der Mittelstand weiß, auf was es bei der Industrie 4.0 ankommt“ so Dr. Axel Nawrath, Vorsitzender des Vorstands der L-Bank. “Die Technik ist wichtig – um ihre Nutzenpotenziale zu erschließen, braucht es aber qualifizierte Mitarbeiter. Mitarbeiter, die mit den neuen Komplexitäts-, Abstraktions- und Problemlösungsanforderungen umgehen können. Der Erfolg von Industrie 4.0 hängt von den Mitarbeitern ab und kostet Geld.„

Das neue L-Bank Programm Weiterbildungsfinanzierung 4.0 setzt an dieser Stelle an. Gefördert werden Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, die der Erweiterung der beruflichen Qualifikation der Beschäftigten dienen. Dabei können sowohl direkte Kosten als auch indirekt anfallende Kosten im Rahmen der Fort- und Weiterbildungsmaßnahme mit einem Förderkredit finanziert werden. Dazu gehören Kurs-, Prüfungs- und Studiengebühren ebenso wie beispielsweise die anfallenden Lohn- und Lohnnebenkosten, sowie die Reisekosten.

Der maximale Bruttodarlehensbetrag beträgt 20.000 Euro pro zu qualifizierendem Beschäftigtem. Steht die Weiterqualifikation im Zusammenhang mit einem Innovationsvorhaben, das von der L-Bank gefördert wird, ist ein pauschalierter Kostenansatz möglich.

Damit der Kapitalbedarf von Unternehmen nicht an fehlenden Sicherheiten scheitert, bietet die Bürgschaftsbank eine ergänzende Kombi-Bürgschaft für das Programm Weiterbildungsfinanzierung 4.0 an. „Bildung ist immer eine Investition in die Zukunft. Mit unseren Bürgschaften können auch Unternehmen, die zusätzliche Sicherheiten brauchen, ihre Belegschaft zukunftsfähig aufstellen“, sagt Guy Selbherr, Vorstand der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg.

Weitere Informationen unter www.l-bank.de/weiterbildung