Förderprogramm Coaching

  • Förderung von Coachings im Zusammenhang mit Innovationsvorhaben, klimafreundlicher Geschäftstätigkeit, Unternehmensübergaben, gelingender Ausbildung und Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen
  • Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der Coaching-Ausgaben

Coaching wird seit dem 01.05.2008 vom Land gefördert. In der Förderperiode 2014-2020 wird das Programm mit neuen Schwerpunkten wieder aufgelegt.

Unter Coaching ist eine individuelle, in der Regel längerfristige Begleitung durch einen externen Experten (Coach) zu verstehen. Das Programm richtet sich an kleine oder mittlere Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg.


12 Sterne kreisfrmig angeordnet auf blauem Grund

Dieses Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Coachings im Zusammenhang mit folgenden Themenbereichen:

  • I Innovationsvorhaben und Umstrukturierung / Veränderungsprozesse
  • II Klimafreundliche Geschäftstätigkeit
  • III Unternehmensübergaben
  • IV Gelingende Ausbildung
  • V Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen
  • VI Fachkräftesicherung

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in Baden-Württemberg die entweder einen Vorjahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder eine Vorjahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR und bei den Coachings nach

  • Ziffern I – IV: weniger als 250 Beschäftigte haben
  • Ziffer V (Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen): weniger als 10 Beschäftigte haben
  • Ziffer VI (Fachkräftesicherung): mindestens 10 und weniger als 250 Beschäftigte haben.

Bei der Berechnung der Mitarbeiterzahl (Vollzeitäquivalente ohne Auszubildende) und der finanziellen Schwellenwerte sind alle Partnerunternehmen und verbundenen Unternehmen zu berücksichtigen.

Wie wird gefördert?

Die förderfähigen Ausgaben für Coaching-Leistungen werden auf 600 EUR pro Personentag mit 8 Zeitstunden festgesetzt (Standardeinheitskosten).

Der Zuschuss zu Coachings beträgt pauschal 300 EUR pro Personentag mit 8 Zeitstunden.

Abrechenbar sind nur vollständig geleistete halbe oder volle Stunden.

Fallen höhere Coaching-Ausgaben als 600 EUR pro Personentag an, sind diese nicht Gegenstand der Förderung und in vollem Umfang vom Zuwendungsempfänger zu tragen.

Je Themenbereich sind maximal 15 Personentage förderfähig.

Der maximale Zuschuss je thematischem Schwerpunkt liegt bei 4.500 EUR (15 Personentage à 300 EUR ).

Das Coaching soll grundsätzlich innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein.

Das Coaching muss von einem Beratungsunternehmen durchgeführt werden, dessen Qualitätsmanagementsystem zertifiziert ist.

Antragstellung

Die Anträge sollen mit dem vorgesehenen Antragsformular rechtzeitig vor Beginn des Coachings, möglichst als Halbjahres- oder Jahresantrag, an die L-Bank, Bereich Finanzhilfen, Schlossplatz 10 in 76113 Karlsruhe gerichtet werden.

Mit den Beratungsleistungen darf erst nach schriftlicher Förderzusage durch die L-Bank begonnen werden.

Nähere Informationen und Antragsformular

Die Einzelheiten des Förderprogramms und die Antragsformulare finden Sie auf der Internetseite des Europäischen Sozialfonds .