EU-Beihilfewertrechner

Der EU-Beihilfewertrechner wendet sich an Unternehmen und ihre Hausbanken, die ein Förderdarlehen beantragen wollen. Er errechnet auf Basis Ihrer Angaben zu Darlehen und Investitionsvolumen sowie der aktuellen Zinskonditionen, wie hoch der EU-Beihilfewert der Förderung ist.

Die Zinskonditionen werden täglich um 13 Uhr aktualisiert.

Dies ist kein Angebot der L-Bank. Der errechnete Wert stellt eine unverbindliche Information auf Basis Ihrer Eingaben dar. Der genaue Beihilfewert wird am Tag der Zusage durch die L-Bank errechnet und im Darlehensvertrag ausgewiesen.


Neues Darlehen hinzufügen
Erläuterungen

1) Tilgungs- oder Förderzuschuss in EUR, der sich nach den jeweiligen Programmbestimmungen für den oben eingegebenen Darlehensbetrag ergibt

2) Die erste Ziffer der Laufzeitvariante steht für die Laufzeit, die zweite für die tilgungsfreie Zeit (J=Jahre, M=Monate). Die Auswahlliste enthält alle Laufzeitvarianten, die es für das gewählte Förderprogramm gibt.

Bei der Startfinanzierung 80 bezieht sich der ausgewiesene Beihilfewert nur auf das Darlehen der L-Bank. Der Beihilfewert der Bürgschaft der Bürgschaftsbank ist nicht enthalten.

Zusätzliche Informationen zu den Eingabefeldern

Förderprogramm

Bitte wählen Sie aus der Liste das gewünschte Förderprogramm. Die Liste enthält alle Darlehensprogramme, die dem EU-Beihilferecht unterliegen. Dies sind nur Programme für wirtschaftlich tätige Unternehmen oder Personen. Außerdem sind nur Programme der L-Bank hinterlegt, die im Hausbankenverfahren abgewickelt werden.

Im Programmteil C der Ressourceneffizienzfinanzierung und des Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz müssen Sie zusätzlich zwischen den drei Varianten Neubau, Sanierung Effizienzhaus oder Sanierung Einzelmaßnahmen unterscheiden.

Darlehensbetrag

Geben Sie hier den gewünschten Betrag in EUR ein.

Förderfähige Kosten

Geben Sie hier das Kostenvolumen oder den Betriebsmittelbedarf ein, das bzw. der die Bemessungsgrundlage für das Förderdarlehen sein soll. Dies entspricht in vielen Fällen dem geplanten Investitionsvolumen. Abweichungen sind möglich, wenn ein Teil der Investitionen nicht förderfähig ist oder mit anderen Mittel finanziert wird. Dann dürfen Sie die Kosten hier nicht angeben.

Die förderfähigen Kosten müssen höher sein als der eingegebene Darlehensbetrag.

Tilgungs-/Förderzuschuss

Berechnen Sie gegebenenfalls den Tilgungs- oder Förderzuschuss und geben ihn hier in EUR an. Sehen die Programmbestimmungen keinen Zuschuss vor, lassen Sie das Feld einfach leer. Weitere Informationen finden Sie in der nächsten Aufklappbox.

Laufzeitvarianten

Wählen Sie aus der Auswahlliste die gewünschte Kombination aus Darlehenslaufzeit und tilgungsfreien Anlaufjahren (J) bzw. tilgungsfreien Monaten (M) aus. In der Liste werden automatisch alle Laufzeitvarianten angezeigt, die für das jeweilige Programm möglich sind.

Derzeit werden nur in der Gründungsfinanzierung Laufzeitvarianten mit tilgungsfreien Monaten ausgewiesen.

Bonitäts- und Besicherungsklasse

Geben Sie hier – außer bei der Startfinanzierung80 – die Bonitäts- und Besicherungsklasse des risikogerechten Zinssystems an, die die Hausbank für das Darlehen ermittelt hat. Die Bonitäts- und Besicherungsklasse bestimmen maßgeblich, wie hoch der Beihilfewert eines Darlehens ist. Ohne diese Angaben ist eine Berechnung nicht möglich.

Ausnahme: Bei der Startfinanzierung 80 kommt das risikogerechte Zinssystem nicht zur Anwendung. Daher müssen Sie hier keine Angaben zu Bonitäts- und Besicherungsklasse machen.

Einbeziehung von Tilgungszuschüssen und Förderzuschüssen

In einigen Programmen erhalten die Unternehmen als zusätzliche Förderung einen Tilgungszuschuss oder einen Förderzuschuss. Beide Zuschüsse stellen immer in voller Höhe eine Beihilfe dar. Daher muss der Zuschussbetrag zu dem Beihilfewert, der sich aufgrund der verbilligten Sollzinsen des Darlehens ergibt, addiert werden. Die Prüfung der Beihilfeobergrenzen erfolgt mit dem Gesamtwert aus Zinsverbilligung und Zuschussbetrag.

Einen Tilgungszuschuss gibt es derzeit in folgenden Programmen (Stand: 23.02.2018):

  • Ressourceneffizienzfinanzierung: Programmteile C (ohne Neubau EH 70)
  • Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz: Programmteil C (ohne Neubau EH 70)

Einen Förderzuschuss gibt es derzeit in folgenden Programmen (Stand: 23.02.2018):

  • Landwirtschaft, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Neue Energien, sofern die aktuellen Konditionen einen Förderzuschuss in der Laufzeitvariante vorsehen

In den aktuellen Konditionenübersichten ist der Tilgungs- oder Förderzuschuss jeweils in Prozent des Bruttodarlehensbetrags angegeben. Berechnen Sie bitte mit diesen Angaben den Zuschussbetrag für den gewünschten Darlehensbetrag und geben ihn in das Feld „Tilgungs-/Förderzuschuss“ in EUR (nicht in Prozent) ein. Der berechnete Beihilfewert enthält dann den von Ihnen eingegebenen Zuschussbetrag.


Aktuelle Konditionenübersichten

Starten des Dowloads von Dokument Wirtschaftsförderung – Konditionen PDF
Wirtschaftsförderung – Konditionen

Datum: 14.09.2018

Konditionen-Gesamtübersicht für die Förderprogramme für gewerbliche Unternehmen und Freiberufler| Enthalten sind die aktuellen Zinssätze und gegebenenfalls die aktuellen Tilgungszuschüsse für folgende Programme: ELR-Kombi-Darlehen, Gründungsfinanzierung, Investitionsfinanzierung, Liquiditätskredit, Ressourceneffizienzfinanzierung, Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz, Startfinanzierung 80, Tourismusfinanzierung, Wachstumsfinanzierung, Weiterbildungsfinanzierung 4.0, Digitalisierungsprämie

Download starten (PDF, 307KB) Starten des Dowloads von Dokument Wirtschaftsförderung – Konditionen
Starten des Dowloads von Dokument Landwirtschaft, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Neue Energien, Bürgerwindparks PDF
Landwirtschaft, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Neue Energien, Bürgerwindparks

Datum: 17.07.2018

Konditionen – Gesamtübersicht der Programme für den Agrarsektor | Enthalten sind die aktuellen Zinssätze und Förderzuschüsse für folgende Programme: A+E Betriebsmittel, A+E-Umwelt- und Verbraucherschutz, A+E Wachstum und Wettbewerb, Landwirtschaft-Nachhaltigkeit, Landwirtschaft – Wachstum, Landwirtschaft – Liquiditätssicherung, Neue Energien – Windenergie, Neue Energien – Energie vom Land

Download starten (PDF, 110KB) Starten des Dowloads von Dokument Landwirtschaft, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Neue Energien, Bürgerwindparks