Landeserziehungsgeld

  • Förderung im Anschluss ans Elterngeld
  • für Geburten bis zum 30.09.2012

Der Ministerrat hat in einer Sitzung am 25.09.2012 beschlossen, die Anspruchsberechtigung auf Landeserziehungsgeld in Baden-Württemberg für alle Geburten / Adoptionen ab dem 01.10.2012 zu beenden.

Für Geburten / Adoptionen bis 30.09.2012 können Sie im Anschluss an das Bundeselterngeld vom Land Baden-Württemberg Landeserziehungsgeld erhalten.

Rechtsgrundlage sind die jeweils geltenden Richtlinien / Verwaltungsvorschriften des Landes für die Gewährung von Landeserziehungsgeld.

Aktuell

Für Geburten ab 01.01.2007 bis 30.09.2012 wird das Landeserziehungsgeld infolge der Einführung des Elterngeldes wie folgt angepasst:

Das Landeserziehungsgeld beträgt bis zu 205 Euro monatlich für das erste und zweite Kind, ab dem dritten Kind in der Familie bis zu 240 Euro monatlich. Es wird im Anschluss an das Elterngeld gewährt, in der Regel ab dem 13. oder 15. Lebensmonat des Kindes.

Es gelten die gleichen Einkommensgrenzen wie bisher (1380 Euro bei Paaren und 1125 Euro bei allein Erziehenden), sie werden jedoch für Geburten ab dem Jahr 2010 für Paare auf 1.480 Euro und für allein Erziehende auf 1.225 Euro angehoben.

Ein Antrag auf Landeserziehungsgeld kann frühestens ab dem zehnten Lebens- oder Betreuungsmonat des Kindes gestellt werden.

Das Antragsformular mit ausführlichen Hinweisen zum Landeserziehungsgeld und näheren Erläuterungen zum Ausfüllen des Vordrucks steht als PDF-Dokument unter der Rubrik Downloads am Ende der Seite zur Verfügung. Anträge auf Landeserziehungsgeld erhalten Sie auch an Ihrem Wohnort bei den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Ministeriums für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg .

Hinweis für Geburten oder Adoptionen vor 2007

Wird oder wurde Ihnen, Ihrem Ehegatten oder dem anderen Elternteil erhöhtes Bundeserziehungsgeld nach der Budget -Regelung im 1. Lebensjahr oder im 1. Betreuungsjahr bei angenommenen Kindern gezahlt, ist der Bezug von Landeserziehungsgeld ausgeschlossen.

Nur im Härtefall ist eine Ausnahme möglich.

Wesentliche Informationen

  • Höhe des Landeserziehungsgeldes
  • Bezugsdauer
  • Voraussetzungen
  • Einkommensanrechnung
  • Einkommensgrenzen
  • Antragsverfahren
  • Antragsvordruck und Fristen
  • Änderungen während des Bezugs von Landeserziehungsgeld

sind abhängig vom Geburtsdatum bzw. dem Datum der Annahme des Kindes für Sie zusammengestellt.

Geburten oder Adoptionen ab 01.01.2007 bis 30.09.2012

Maßgebliche Rechtsgrundlage ist die Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums für die Gewährung von Landeserziehungsgeld für Geburten und Adoptionen vom 01.01.2007 bis 30.09.2012 und für die Gewährung von Zuwendungen an Familien mit Mehrlingsgeburten (VwV-LErzG 2007 - Mehrlinge) vom 25.09.2012.

Mehr Informationen zum Landeserziehungsgeld bei Geburten oder Adoptionen ab 01.01.2007 bis 30.09.2012 .

Geburten oder Adoptionen ab 01.05.2003 bis 31.12.2006

Für Geburten oder Adoptionen ab dem 01.05.2003 bis zum 31.12.2006 gelten die Richtlinien des Sozialministeriums Baden-Württemberg für die Gewährung von Landeserziehungsgeld vom 20.07.2004 in der bis 31.12.2006 geltenden Fassung.

Mehr Informationen zum Landeselterngeld bei Geburten oder Adoptionen ab 01.05.2003 bis 31.12.2006 .