Pflege von Kunst und Kultur

Kinder und Jugendliche sollen Kunst und Kultur begegnen können, da dies ihre persönliche Entwicklung fördert – das ist der L-Bank besonders wichtig. Sie verbindet deshalb ihr kulturelles mit ihrem pädagogischen Engagement, indem sie sich als Sponsor in Kunstprojekte einbringt. Mit dem Ziel, junge Menschen für bildende Kunst zu interessieren, unterstützt sie mit der Staatsgalerie in Stuttgart sowie der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe zwei renommierte Kunstmuseen des Landes.

Alle Kulturengagements der L-Bank haben gemeinsam, Kunst und Kultur einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, auch wenn die jüngere Generation im Fokus steht. So wurde im Jahr 2012 eine breit angelegte Werbekampagne für die Sonderausstellung „Turner, Monet, Twombly. Later Paintings“ in der Stuttgarter Staatsgalerie unterstützt, deren interaktives und ungewöhnliches Konzept ein großes Publikum ansprach. Neben Kunstausstellungen engagiert sich die L-Bank auch in kulturellen Einrichtungen und Projekten mit dem Ziel, Vielfalt zu erhalten und zu fördern. Beispielsweise bekommen junge, bisher wenig bekannte Künstler in der Reihe „Offene Depots“ der Staatsgalerie Stuttgart die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Als bankeigene Institution trägt die Musikstiftung zur Pflege von Kunst und Kultur in Baden-Württemberg bei. Bereits 1990 gründete die L-Bank sie. Sie ist Eigentümer einer Sammlung wertvoller klassischer Instrumente, mit der bereits in den frühen 1980er Jahren begonnen wurde. Bis heute wuchs sie auf 22 Instrumente an, darunter mehrere Stradivari-Violinen, die jungen Talenten aus Baden-Württemberg leihweise zur Verfügung gestellt werden. Für die L-Bank ist dies eine besondere Art der Existenzgründerförderung, bei der sie den Jungmusikern das passende „Werkzeug“ überlässt, bis sie sich etabliert haben. Dadurch werden sowohl musische Talente als auch die Ausstattung von Orchestern im Land und deren Klangqualität gefördert. So werden die einzigartigen Instrumente regelmäßig in der Öffentlichkeit gespielt und ein breites Publikum kann sie hören. Daneben vergibt die Musikstiftung Stipendien und verleiht Preise an herausragende junge Musiker. In der Leitung wird die L-Bank von einem Fach-Kuratorium beraten, dem unter anderen die Mitglieder der staatlichen Musikhochschulen in Baden-Württemberg angehören.

Nicht nur Musikinstrumente möchte die L-Bank für die Zukunft bewahren, sondern auch ganze Kulturlandschaften. Aus diesem Grund erwarb sie 1990 im Auftrag der Landesregierung das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach mit dem Ziel, den Fortbestand dieses Kulturgutes und der ökologisch besonderen Weinberglandschaft zu sichern. Die traditionsreiche Anlage wurde nach Gesichtspunkten des Denkmalschutzes umfassend renoviert; die bereits seit Jahrhunderten landwirtschaftlich genutzten Hänge des Karlsruher Turmberges bleiben für die Zukunft erhalten.

Gemeinsam mit dem Orden der Zisterzienser unterhält die L-Bank das Schloss Maurach am Bodensee. Der Gebäudekomplex wurde im 12. Jahrhundert als Wirtschaftsgebäude der ehemaligen Reichsabtei Salem gebaut, er diente als Hofgut, Stallung und Schiffsanlegestelle für das Kloster. Nach einem Brand im Jahr 1979 befand sich das Anwesen jedoch in einem desolaten Zustand. Das historische Gebäude inmitten eines Naturschutzgebiets wurde sorgfältig zu einer Tagungsstätte umgebaut und das Schloss dadurch als Kulturdenkmal bewahrt, ebenso wie der umliegende historische Klostergarten.