Studium an der Dualen Hochschule

Staatsbank sucht clevere Nachwuchskräfte für das Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe und Stuttgart.

Sie werden bald Ihr Abitur erfolgreich abschließen oder haben bereits Ihr Abitur in der Tasche? Sie haben Interesse an Wirtschaftsthemen und sind neugierig auf eine außergewöhnliche Bank? Sie wollen studieren und gleichzeitig auch die berufliche Praxis kennenlernen? Sie haben Lust auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit und dazu noch den Anspruch, eine ausgezeichnete Grundlage für Ihre Karriere zu schaffen?

Dann starten Sie doch Ihr Studium mit der L-Bank an der Dualen Hochschule in Karlsruhe oder Stuttgart! Neben finanzieller Unabhängigkeit ermöglichen wir Ihnen eine anerkannte und qualifizierte Ausbildung in unserem Haus:

  • BWL-Bank mit Abschluss Bachelor of Arts oder
  • Wirtschaftsinformatik mit Abschluss Bachelor of Science

Die richtige Mischung aus Theorie und Praxis macht den Unterschied! Für den theoretischen Teil der Ausbildung ist die Duale Hochschule Baden-Württemberg verantwortlich, für den praktischen Teil sorgen wir.

Bewerben Sie sich gleich hier online auf unserem Job-Portal .

Sie möchten Näheres wissen? Wir helfen Ihnen gern weiter. Die häufigsten Fragen beantworten wir sofort:

Häufige Fragen und Antworten zum Studium an der Dualen Hochschule

Wann soll ich mich bewerben?

Ausbildungsbeginn ist jährlich Mitte September. Sie sollten sich 12 bis 15 Monate vorher bewerben, damit wir Ihre Bewerbung im Auswahlverfahren berücksichtigen können.

Ich habe mich beworben. Wie geht es weiter?

Ihre guten Leistungen haben Sie bereits in der Schule bewiesen - also verzichten wir auf weitere Tests. Überzeugen uns Ihre Unterlagen, dann folgt ein etwa einstündiges Vorstellungsgespräch, bei dem wir uns besser kennen lernen wollen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Drei Jahre lang wechseln sich Vorlesungsblöcke an der Dualen Hochschule mit Praxisphasen in der L-Bank ab. Jeder dieser Blöcke dauert etwa zwölf Wochen.

Wie laufen die Praxisphasen ab?

In den Praxisphasen durchlaufen Sie alle wesentlichen Kredit-, Stabs- und Servicebereiche unseres Unternehmens. Dabei unterstützen Sie uns sowohl beim Tagesgeschäft als auch bei interessanten Projekten. Diesen Abteilungsdurchlauf und die Arbeitsinhalte der Praxisphasen stimmen wir ständig mit den Studieninhalten der Dualen Hochschule ab, um eine optimale Verzahnung von Theorie und Praxis zu ermöglichen. Ausgewählte Seminare und Trainings während der Praxisphasen runden Ihre umfassende Ausbildung ab.

Werde ich auch außerhalb der L-Bank eingesetzt?

Da wir eine Förderbank sind und ohne Schalterbereich arbeiten, lernen Sie diese Ausbildungsinhalte im Rahmen eines Praktikums bei einer mit uns kooperierenden Geschäfts-Bank kennen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit eines Auslandspraktikums, das wir finanziell unterstützen.

Was kann ich verdienen?

Die Ausbildungsvergütung der Studentinnen und Studenten orientiert sich am Banktarif.

Welche Arbeitgeberleistungen bietet die L-Bank?

Wir bieten attraktive Zusatzleistungen wie zum Beispiel Fittnesstudio und Betriebsrestaurant, die kompletten vermögenswirksamen Leistungen und eine Unfallversicherung.

Welche Arbeitszeitregelung hat die L-Bank?

In der L-Bank gibt es eine 39-Stunden-Woche mit flexibler Arbeitszeit. Der jährliche Urlaubsanspruch beträgt grundsätzlich insgesamt 32 Tage.

Wie werde ich beim Studium unterstützt?

Wir schaffen die studienrelevante Literatur für unsere hauseigene Bibliothek an, übernehmen den Studentenwerks- beziehungsweise Verwaltungskostenbeitrag und stellen Sie für die Bachelorarbeit größtenteils vom Tagesgeschäft frei.

Wie geht es nach dem Studium weiter?

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums, bieten wir Ihnen eine Stelle an, die Ihre Fähigkeiten und Wünsche mit unseren betrieblichen Interessen in Einklang bringt. Zusätzlich unterstützen wir Sie bei guten Leistungen auch beim Erwerb eines Masters, MBAs oder einer anderen hochwertigen Qualifikation.

Haben Sie weitere Fragen?

Rufen Sie uns an: Rolf Maier-Scheu, Telefon 0721 150-1195.