Achtung:

Die Verwaltungsvorschrift wurde am 20.04.2021 angepasst. Für das Schuljahr 2021/2022 wird zusätzlich auch die praxisorientierte Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin und zum sozialpädagogischen Assistenten gefördert. Sie können jetzt Anträge stellen.

I love Bildung und Qualifikation

Förderung der praxisintegrierten Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern und sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten

  • Sie sind Träger von Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg, die im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern bzw. sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten (praxisintegriert) ausbilden.

  • Sie schaffen neue Ausbildungsplätze in der jeweiligen Fachkräfteausbildung mit Ausbildungsbeginn zum Ausbildungsschuljahr 2020/2021 oder 2021/2022.

  • Sie erhalten einen Zuschuss zu den Ausbildungskosten.

  • Wir wurden vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg mit der Abwicklung der Förderung beauftragt.

Herz neben den drei Löwen Baden-Württembergs

Kurz erklärt

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg fördert die Erweiterung der Ausbildungskapazitäten und somit die Gewinnung von Fachkräften in Kindertageseinrichtungen im Bereich der praktischen Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher und zur sozialpädagogischen Assistentin/zum Assistenten im Rahmen eines Zuschusses zu den Ausbildungskosten.

Ihr Vorhaben

Das können Sie finanzieren:

  • Ausbildungsverhältnisse von Erzieherinnen und Erziehern in der PiA
  • Ausbildungsverhältnisse von sozialpädagogischen Assistentinnen und Assistenten (praxisintegriert)

Ihre Voraus­setzungen

Diese Bedingungen müssen Sie erfüllen:

  • Sie sind Träger von Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg, die Erzieherinnen und Erziehern im Rahmen der PiA oder sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten (praxisintegriert) in Baden-Württemberg ausbilden.

  • Sie erweitern ihre Ausbildungskapazitäten in der jeweiligen praxisintegrierten Fachkräfteausbildung bzw. sozialpädagogischen Assistenz um mindestens einen Ausbildungsplatz im Verhältnis zum vor Beginn der Ausbildung liegenden Vorjahr.

    Das Ausbildungsverhältnis, für das eine Förderung beantragt wird, wird im Rahmen der praxisintegrierten Erzieherinnen- und Erzieherausbildung nach der BKSPIT-VOVerordnung des Kultusministeriums über die praxisintegrierte Ausbildung und Prüfung an den Fachschulen für Sozialpädagogik-Berufskollegs oder den Schulversuchsbestimmungen für die Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz, in ihrer jeweils geltenden Fassung, in Baden-Württemberg durchgeführt.

  • Sie rechnen die geförderten Ausbildungsstellen im Förderzeitraum nicht auf den Mindestpersonalschlüssel an.

    Sie beschäftigen Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Ausbildungsverhältnisses sozialversicherungspflichtig und gruppieren ihn/sie gemäß bzw. analog zum Tarifvertrag für Auszubildende des Öffentlichen Dienstes, Besonderer Teil Pflege ein.

  • Die Schülerinnen und Schüler werden an einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert) – Berufskolleg – oder einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz (praxisintegriert) ausgebildet und müssen im Rahmen der Ausbildung kein Schulgeld an die Schule entrichten.

  • Die Anleiterin oder der Anleiter in der Kindertageseinrichtung muss über einen Berufsabschluss nach § 7 Absatz 2 Nummer 1 bis 3 des Kindertagesbetreuungsgesetzes sowie über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in einer Kindertageseinrichtung verfügen.

Unsere Leistungen

Das bieten wir Ihnen an:

Sie erhalten einen Zuschuss zu den Ausbildungskosten im Wege der Festbetragsfinanzierung.

Der Förderzeitraum umfasst für die 2. Tranche das erste und einen Teil des zweiten Ausbildungsjahres im Zeitraum vom 1. September 2021 bis zum 28. Februar 2023.

 

Förderhöhe pro Monat und auszubildende Person:

 

 

Erzieherin/Erzieher (PiA)

Sozialpädagogische(r) Assistentin/Assistent (praxisintegriert)

 

Erstes Ausbildungsjahr

1.350 €

1.300 €

Zweites Ausbildungsjahr

1.500 €

1.450 €

 

Wie geht es weiter?

Jetzt Förderung beantragen

Der Träger der Kindertageseinrichtung stellt einen Förderantrag bei der L-Bank und beantragt den Zuschuss für die förderfähigen Ausbildungsverhältnisse in seiner/seinen Kindertageseinrichtung(en).

Den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag reichen Sie als Träger elektronisch unter der E-Mail-Adresse pia@l-bank.de ein. Hierfür verwenden Sie bitte das online bereitgestellte Antragsformular. Der Antrag für die 2. Tranche muss spätestens bis zum 01. Oktober 2021 bei der L-Bank eingegangen sein.

Eine Antragstellung für die 1. Tranche ist nicht mehr möglich.

Die L‑Bank informiert.

Häufige Fragen

Weitere Förderprogramme

Das könnte Sie auch interessieren: