Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften

  • Förderung von Modernisierungsmaßnahmen
  • ab 0,00 % effektiver Jahreszins
  • zusätzlicher 3%-Zuschuss bei energetischen Sanierungen zum Effizienzhaus oder bei Vorliegen eines Sanierungsfahrplans

Das Land Baden-Württemberg fördert mit dem Landeswohnraumförderungsprogramm landesweit Investitionen von Wohnungseigentümergemeinschaften in die energetische Sanierung und den barrierereduzierenden Umbau ihres Wohnungsbestandes sowie die dortige Nutzung erneuerbarer Energien.

Weiterführende Informationen zur Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften und die für die Beantragung notwendigen Vordrucke finden Sie im Downloadbereich .

Verbesserung der Programmbedingungen zum 01.08.2015

Für alle energetischen Sanierungsvorhaben, für die nach dem 01.08.2015 ein Darlehen der Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften nach dem Landeswohnraumförderungsprogramm 2015/2016 gewährt wird, gelten deutlich verbesserte Programmbedingungen!

So werden beispielsweise die Tilgungszuschüsse für Effizienzhäuser um 5 Prozentpunkte angehoben. Zudem steigen die Darlehenshöchstbeträge von 75.000 Euro auf 100.000 Euro je Wohneinheit. Zusätzlich werden für energetische Sanierungen im Rahmen von Einzelmaßnahmen erstmals Tilgungszuschüsse eingeführt.

Übersicht Tilgungszuschüsse
Art der Maßnahme Tilgungszuschuss in Prozent des Darlehensbetrages
Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 55 27,5 %
Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 70 22,5 %
Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 85 17,5 %
Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 100 15,0 %
Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 115 / Denkmal 12,5 %
Sanierung durch energetische Einzelmaßnahmen 7,5 %

Unverändert bestehen bleibt natürlich der äußerst attraktive Sollzins von 0,00 % p.a.!

Downloadbereich

Die wichtigsten Informationen zur Finanzierung von Wohnungseigentümergemeinschaften im Rahmen der Landeswohnraumförderung finden Sie im Merkblatt, das Sie hier herunterladen können. Den vollständigen Wortlaut des Landeswohnraumförderungsprogramms 2015/2016 können Sie in der entsprechenden Verwaltungsvorschrift nachlesen, veröffentlicht im Gemeinsamen Amtsblatt von Baden-Württemberg.