Achtung:
Wir bieten das Kombi-Darlehen Mittelstand ab 01.07.2021 neu an. Das neue Programm führt die bisherige Förderung von energieeffizienten Betriebsgebäuden aus dem Programmteil C der Ressourceneffizienzfinanzierung und dem Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz fort. Neu hinzu kommt die Klimaprämie des Landes Baden-Württemberg.
I love Gründen und Investieren | Bauen und Wohnen | Umwelt- und Klimaschutz

Kombi-Darlehen Mittelstand

  • Sie führen ein mittelständisches Unternehmen.

  • Sie investieren in energieeffiziente Betriebsgebäude oder Gebäudetechnik.

  • Sie möchten dies mit einem Förderdarlehen finanzieren und gleichzeitig einen Zuschuss erhalten.

  • Klimaprämie für kleine und mittlere Unternehmen (KMUKleine und mittlere Unternehmen) bei gleichzeitiger BEGBundesförderung für effiziente Gebäude-Förderung

Mann befördert ein Maschinenteil im Dieffenbacher-Werk
Kurz erklärt
Wenn Ihr Unternehmen in energieeffiziente Betriebsgebäude und Gebäudetechnik investiert, fördern wir Sie mit einem zinsverbilligten Darlehen. Kleine und mittlere Unternehmen profitieren zusätzlich von der Klimaprämie. Sie wird als Tilgungszuschuss auf dem Darlehenskonto gutgeschrieben.
Ihr Vorhaben

Das können Sie finanzieren:

  • Neubau von Betriebsgebäuden als KfWKreditanstalt für Wiederaufbau-EffizienzgebäudeGebäude, die sich durch eine besonders energieeffiziente Bauweise und Gebäudetechnik auszeichnen und die eine höhere Energieeffizienz erreichen als vom Gesetzgeber vorgeschrieben 55 oder 40

  • Sanierung von bestehenden Betriebsgebäuden zum KfW-Effizienzgebäude 100, 70, 55 oder 40

  • Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung der Gebäudehülle und Gebäudetechnik bei bestehenden Betriebsgebäuden

Ihre Voraus­setzungen

Diese Bedingungen müssen Sie erfüllen:

  • Sie führen ein gewerbliches Unternehmen.

  • Ihr Unternehmen gilt als kleines und mittleres UnternehmenEin kleines und mittleres Unter­nehmen nach EU‑Defini­tion hat weniger als 250 Be­schäf­tigte und einen Jahres­umsatz von maximal 50 Mio. € (oder eine Bilanz­summe von maximal 43 Mio. €). (KMU) im Sinne der EUEuropäische Union-Definition.

  • Oder: Ihr Unternehmen gilt als größeres Unternehmen, befindet sich aber mehrheitlich im Privatbesitz und hat einen Jahresumsatz bis maximal 500 Mio. €.

  • Sie investieren in Baden-Württemberg.

  • Sie erhalten einen Zuschuss oder ein Darlehen aus der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG-Nichtwohngebäude oder BEG-Einzelmaßnahmen) für Ihr Vorhaben.

Unsere Leistungen

Das bieten wir Ihnen an:

  • Finanzierung: Förderdarlehen im Hausbankenverfahren mit Tilgungszuschuss (Klimaprämie)

  • Kredithöhe: 10.000 bis 25 Mio. €

  • Kreditlaufzeit: 5, 8, 10, 15, 20, 25 oder 30 Jahre | tilgungsfrei 0–3

  • Sollzinsbindung: wie Kreditlaufzeit, max. 10 Jahre

  • BereitstellungszinsenWenn Sie Ihren Kredit nicht termin­gerecht abrufen, entstehen uns für die ständige Auszahlungs­bereitschaft Kosten. Diese müssen wir Ihnen über eine Bereitsstellungs­provision in Rechnung stellen.: 12 Monate frei, danach 0,15 % pro Monat auf noch nicht ausgezahlte Beträge

  • Sondertilgung: jederzeit möglich gegen Vorfälligkeitsentschädigung

  • Aktuelle Zinssätze und Tilgungszuschüsse: siehe Konditionenübersicht bei den Downloads

Zusätzliche Leistung für kleine und mittlere Unternehmen: Klimaprämie des Landes Baden-Württemberg

Die Klimaprämie erhalten kleine und mittlere Unternehmen (KMU)  für Vorhaben, die auch in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG-Nichtwohngebäude oder BEG-Einzelmaßnahmen) gefördert werden. Wir schreiben die Klimaprämie als Tilgungszuschuss für unser Kombi-Darlehen Mittelstand gut.

Wir berechnen die Klimaprämie in % der anerkannten energetischen Kosten der BEG-Förderung. Sie beträgt derzeit (01.07.2021):

  • Neubau KfW-Effizienzgebäude 55 oder 40: 1,0 % 
  • Sanierung KfW-Effizienzgebäude 40: 3,0 %
  • Sanierung KfW-Effizienzgebäude 55: 2,0 %
  • Sanierung KfW-Effizienzgebäude 100 oder 70: 1,0 %
  • Sanierung Einzelmaßnahmen: 2,0 %

Nach Abschluss Ihres Vorhabens lassen Sie zunächst den endgültigen Betrag der BEG-Förderung durch die KfW oder das BAFA festlegen. Diese Unterlagen reichen Sie dann bei Ihrer Hausbank ein, die sie an uns weiterleitet. Auf Basis der BEG-Förderung setzen wir die Klimaprämie fest und schreiben die Klimaprämie als Tilgungszuschuss gut.

Zusätzliche Förderung bei fehlenden Sicherheiten: Kombi-Bürgschaft 50

Kombi-Bürgschaften sind standardisierte Ausfallbürgschaften speziell für unsere Förderdarlehen. Sie können sie in einem vereinfachten Verfahren beantragen. Und Sie erhalten besondere Konditionen. Verbürgt werden 50 % des Förderdarlehens.

Für das Kombi-Darlehen Mittelstand bieten die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und wir Kombi-Bürgschaften 50 an.

Wir arbeiten eng mit den Banken und Sparkassen vor Ort zusammen, die Sie zu unseren Förderprogrammen beraten. Sie stellen dort den Förderantrag und schließen den Kreditvertrag ab. Die Hausbank zahlt das Förderdarlehen an Sie aus. Am besten nehmen Sie gleich unser Produktinformationsblatt oder das Programmmerkblatt mit zu Ihrem Beratungstermin bei Ihrer Hausbank.
Die L‑Bank informiert.

Häufige Fragen

Die L‑Bank kooperiert.

Unsere Partner

Wir bieten die Ressourceneffizienzfinanzierung in Zusammenarbeit mit dem Bundesförderinstitut KfW, der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft an.

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die KfW stellt uns für das Kombi-Darlehen Mittelstand zinsgünstige Refinanzierungsmittel zur Verfügung. Sie können auch aus dem KfW-Unternehmerkredit (KMU-Variante) stammen.

Bürgschaftsbank Baden-Württemberg

Die Bürgschaftsbank bietet speziell für die Ressourceneffizienzfinanzierung die Kombi-Bürgschaft 50 an. Die Konditionen für die Bürgschaft sind besonders günstig und auf die Preisklasse des Förderdarlehens abgestimmt. Sie können die Bürgschaft zusammen mit dem Förderdarlehen in einem vereinfachten Verfahren beantragen. Ihre Hausbank erhält die Entscheidung der beiden Förderinstitute gleichzeitig. Dies beschleunigt die interne Kreditentscheidung bei der Hausbank.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft stellt uns die Mittel für die Klimaprämie zur Verfügung. Die Mittel stammen aus dem baden-württembergischen Staatshaushalt, den der Landtag von Baden-Württemberg beschlossen hat.

Weitere Förderprogramme

Das könnte Sie auch interessieren: