Kombi-Bürgschaft 50

  • Standardisierte 50-Prozent-Bürgschaften für Förderdarlehen

Für die gewerblichen Förderprogramme der L-Bank bietet die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg standardisierte 50-Prozent-Bürgschaften für die Förderdarlehen an, die so genannten Kombi-Bürgschaften 50.

Änderung zum 01.04.2017:
  • Vereinheitlichung der laufenden Bürgschaftsprovision

Aus der Kombination von Förderdarlehen und Kombi-Bürgschaft 50 entstehen folgende Programmvarianten:

  • ELR-Kombi 50
  • Gründungsfinanzierung 50
  • Innovationsfinanzierung 50 (ab 01.07.2017: Innovationsfinanzierung 4.0 50)
  • Investitionsfinanzierung 50
  • Liquiditätskredit 50
  • Ressourceneffizienzfinanzierung 50
  • Ressourceneffizienzfinanzierung-ELR-Kombi 50
  • Tourismusfinanzierung 50
  • Wachstumsfinanzierung 50
  • Weiterbildungsfinanzierung 4.0 50

Das Wichtigste zu den Kombi-Bürgschaften 50

  • Die Kombi-Bürgschaften übernimmt die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg .
  • Gefördert werden nur kleine und mittlere Unternehmen im Sinne des EU-Kriteriums
  • Es gilt eine einheitliche Bürgschaftsquote von 50 Prozent des Bruttodarlehensbetrags
  • Die Bürgschaftsprovision ist transparent, da sie sich anhand der Preisklasse des risikogerechten Zinssystems ermitteln lässt
  • Die Bearbeitung erfolgt in einem vereinfachten Verfahren
  • Verbürgt werden Kreditbeträge bis zu 2,5 Mio. EUR
  • Die Kombi-Bürgschaften sind Beihilfen im Sinne des EU-Beihilferechts
    Es gelten fallabhängig unterschiedliche beihilferechtlichen Grundlagen: Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO), De-minimis-Verordnung, notifiziertes Einzelprogramm

Bürgschaftsprovision

Einmalige Bearbeitungsgebühr

1 Prozent aus der genehmigten Bürgschaft

Laufende Bürg­schafts­pro­vi­sion

Die laufende Bürgschaftsprovision hängt von der Preisklasse des risikogerechten Zinssystems ab, die die Hausbank für das verbürgte Förderdarlehen ermittelt hat. Für jede Preisklasse ist ein fester Prozentsatz aus dem valutierenden Bruttodarlehensbetrag als Provision vorgegeben (siehe Tabelle). Damit steht auch die Höhe der Provision schon bei Antragstellung fest. Die Bürgschaftsprovision wird jedes Jahr im Voraus fällig. Sie errechnet sich nach dem Stand des verbürgten, noch ausstehenden Darlehensbetrags zum 31.12. des Vorjahres.

Laufende Provisionen bei Kombi-Bürgschaften 50 der Bürgschaftsbank

Zum 01.04.2017 hat die Bürgschaftsbank die laufende Bürgschaftsprovisionen vereinheitlicht und an der Provision für Betriebsmittelfinanzierungen ausgerichtet. Es gelten nun für alle Förderprogramme die gleichen Konditionen.

Kombi-Bürg­schaft 50 der Bürg­schafts­bank für Kre­dit­be­trä­ge bis 2,5 Mio. Euro
Laufende Bürgschaftsprovision für die jeweilige RGZS-Preisklasse (in % des valutierenden Darlehensbetrags)
A
B
C
D
E
F
G
H
I
0,30
0,40
0,60
0,70
0,80
1,00
1,10
1,30
1,50

Die Kombi-Bürgschaften 50 von der Bürgschaftsbank können bei der Ermittlung der Besicherungsklasse des Förderdarlehens als voll werthaltige Sicherheit berücksichtigt werden. Insoweit verbessert die Bürgschaft die Kondition für das Darlehen.

Die Antragstellung für die Kombi-Bürgschaften 50

Die Bürgschaftsbank bearbeitet die Kombi-Bürgschaften in einem vereinfachten Verfahren. Das heißt:

  • Gleichzeitige Beantragung von Darlehen und Bürgschaft auf einem Formular
  • Zentrale Antragstellung durch die Hausbank bei der L-Bank
  • Abgestimmte Entscheidung über Darlehen und Bürgschaft
  • Zeitgleiche Förderzusage für Darlehen und Bürgschaft

Für das Förderdarlehen müssen die Unternehmen die üblichen Antragsunterlagen einreichen (siehe Programmbeschreibungen zu den verschiedenen Programmen).

Das Antragsformular für den Darlehens-Antrag ist im Download-Bereich eingestellt.

Zusätzliche Unterlagen für die Kombi-Bürgschaft 50

Bei allen Unternehmen:

  • Sicherheitenvorschlag der Hausbank mit Bewertung
  • Informationen zum Unternehmen und Vorhaben (ggf. Businessplan bei Gründungsvorhaben)
  • Informationen zum Gründer bzw. Gesellschafter (unter anderem Selbstauskunft, Lebenslauf)
  • Rentabilitätsvorschau für zwei Jahre bzw. Planung wirtschaftliche Verhältnisse
  • bei Betriebsmittelfinanzierungen: Liquiditätsplan

Bei bestehenden Unternehmen zusätzlich:

  • aktueller Jahresabschluss und Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) inkl. Summen- und Saldenliste 
  • Aufstellung der Darlehen, Kredite (inkl. Leasing-Verbindlichkeiten) mit Kapitaldienst und Absicherung

Die Bürgschaftsbank hat für einige dieser zusätzlichen Unterlagen Dateien ins Internet gestellt. Sie können diese Tabellen als Vorlagen für die Antragstellung nutzen.

Downloads der Bürgschaftsbank

Sie können die zusätzlichen Unterlagen (in Papierform) zusammen mit dem Darlehens-Antrag bei der L-Bank einreichen, die die Unterlagen an die Bürgschaftsbank weiterleitet. Im Genossenschafts- und Sparkassensektor übernimmt das jeweilige Zentralinstitut die Weiterleitung der Unterlagen.

Weitere Möglichkeiten zur Risikoübernahme

Individuelle Bürgschaften bis 1,25 Mio Bürgschaftsvolumen (Bürgschaftsbank)

Die Bürgschaftsbank bietet in ihren Bürgschaftsprogrammen für Existenzgründer und für etablierte Unternehmen Bürgschaften mit individuellen Bürgschaftsquoten (bis zu 80 Prozent) und individuell festgelegter Provision (in der Regel 1 Prozent aus dem valutierenden Bruttodarlehensbetrag) an. Sie verbürgt alle Förderdarlehen sowie Hausbankdarlehen und Avale. Die Antragstellung erfolgt bei der Bürgschaftsbank.

Individuelle Bürgschaften über 1,25 Mio Bürgschaftsvolumen (L-Bank)

Die L-Bank bietet individuelle Bürgschaften bis zu einer Bürgschaftsquote von 50 Prozent (maximaler Bürgschaftsbetrag der L-Bank pro Einzelfall 5 Mio. EUR). Die Provision wird individuell festgelegt. Die Antragstellung erfolgt bei der L-Bank, Bereich Unternehmensfinanzierung.

InnovFin 70 Bürgschaften

Bürgschaftsbank und L-Bank bieten für besonders innovative Unternehmen und Vorhaben 70%-Bürgschaften für Hausbank- und Förderdarlehen. Die laufende Bürgschaftsprovision richtet sich nach den Bonitäts- und Besicherungsklassen des risikogerechten Zinssystems, das üblicherweise bei Förderdarlehen angewendet wird. Die Bürgschaftsbank ist für Bürgschaftsbeträge bis 1,25 Mio. EUR zuständig, die L-Bank für höhere Beträge bis 5 Mio. EUR. Die Bürgschaften sind mit einer Garantie des Europäischen Investitionsfonds EIF hinterlegt.

MBG-Kombi-Programm

Förderdarlehen, die mit einer Bürgschaft der Bürgschaftsbank abgesichert werden, können zusätzlich mit einer stillen Beteiligung der MBG kombiniert werden. Bei einer Gesamtfinanzierung zwischen 100.000 EUR und 500.000 EUR können 75 Prozent mit dem verbürgten Förderdarlehen und 25 Prozent mit einer stillen Beteiligung finanziert werden. Innerhalb dieser Grenzen gilt ein verkürzter Entscheidungsprozess bei Bürgschaftsbank und MBG. Die MBG-Kombi-Beteiligung ist als Kombination zu allen Darlehensprogrammen außer Liquditätskredit und Weiterbildungsfinanzierung 4.0 möglich.


Ansprechpartner bei der Bürgschaftsbank für Kombi-Bürgschaften 50

Harald Kimmerle
Tel. 0711 1645-705
E-Mail: harald.kimmerle@buergschaftsbank.de

Downloads – Gemeinsames Antragsformular für Förderdarlehen und Kombi-Bürgschaft