Achtung:
Sie können ab sofort Anträge für die Digitalisierungsprämie bei uns einreichen. Es gelten die verbesserten Programmbedingungen der neuen Digitalisierungsprämie Plus. Das aktuelle Merkblatt und die Antragsunterlagen finden Sie bei den Downloads.
I love Gründen und Investieren

Digitalisierungsprämie Plus – Zuschussvariante

  • Sie führen ein mittelständisches Unternehmen.

  • Sie investieren in die Digitalisierung Ihres Unternehmens.

  • Sie möchten von einem Zuschuss von bis zu 20.000 € profitieren.

  • Falls Sie Fremdkapital anstelle eines Zuschusses zur Finanzierung benötigen, können Sie auch die Darlehensvariante der Digitalisierungsprämie Plus wählen.

Drei Personen reden im Serverraum miteinander
Kurz erklärt
Die Digitalisierung ist für die Unternehmen in Baden-Württemberg eine große Chance für effizientere betriebliche Prozesse, neue Produkte und Dienstleistungen oder innovative Geschäftsmodelle. Mit der Zuschussvariante der Digitalisierungsprämie unterstützen wir mittelständische Unternehmen bei ihrem Digitalisierungs­vorhaben.
Ihr Vorhaben

Das können Sie finanzieren:

  • Digitalisierung von Produktion, Prozessen, Produkten und Dienstleistungen

  • Erhöhung der IKTInformations- und Kommunikationstechnik-Sicherheit

  • Kosten für Hard- und Software und damit verbundene Dienstleistungen und Schulungen

Ihre Voraus­setzungen

Diese Bedingungen müssen Sie erfüllen:

  • Sie arbeiten freiberuflich oder führen ein gewerbliches Unternehmen.

  • Ihr Unternehmen hat maximal 500 Beschäftigte.

  • An Ihrem Unternehmen ist kein Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten sowie keine öffentliche Stelle zu 25 % oder mehr beteiligt.

  • Ihr Unternehmen ist nicht der Land- und Forstwirtschaft (Primärproduktion) oder in der Fischerei und Aquakultur tätig.

  • Sie sind kein Unternehmen in SchwierigkeitenEin Unternehmen, das kurz- oder mittelfristig seine Geschäftstätigkeiten einstellen muss, wenn der Staat nicht eingreift. im Sinne des EUEuropäische Union-Beihilferechts.

  • Sie investieren in Baden-Württemberg.

  • Falls Sie bereits schon einmal eine Digitalisierungsprämie erhalten haben, muss die Festsetzung des Tilgungszuschusses bei Darlehen oder die Vollauszahlung des Zuschusses länger als ein Jahr her sein.

Unsere Leistungen

Das bieten wir Ihnen an:

  • Sie erhalten einen Zuschuss, der sich anteilig nach der Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben richtet.

  • Bei zuwendungsfähigen Ausgaben von 10.000 € bis einschließlich 20.000 € beträgt die Förderung 50 %.

  • Sie erhalten einen pauschalen Festbetrag von 10.000 € wenn die zuwendungsfähigen Ausgaben über 20.000 € bis einschließlich 50.000 € liegen.

  • Bei zuwendungsfähigen Ausgaben über 50.000 € bis einschließlich 100.000 € beträgt die Förderung 20 %.

  • Sind die zuwendungsfähigen Ausgaben höher als 100.000 € erhalten Sie einen pauschalen Festbetrag von 20.000 €.

Bei dieser Förderung handelt es sich um eine De-minimisDe-minimis-Beihilfen sind Beihilfen, die nach dem EU-Beihilferecht ohne besondere Genehmigung erlaubt sind.-Beihilfe. Förderungen für Unternehmen werden über die EU-Verordnung 1407/2013 vom 18.12.2013 (Anwendung der Artikel 107 und 108 des AEUVVertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf De-minimis-Beihilfen), zuletzt geändert durch die Verordnung (EU) Nr. 2020/972 der Kommission vom 02.07.2020 abgegolten. Die Verordnung findet in der jeweils geltenden Fassung Anwendung.

Darlehensförderung als Alternative zur Zuschussvariante

Für Unternehmen, die ihr Projekt nicht mit Eigenmitteln finanzieren können oder wollen, kommt die Darlehensvariante der Digitalisierungsprämie Plus in Frage. Die Unternehmen beantragen ein verbilligtes Darlehen bei der KfWKreditanstalt für Wiederaufbau und bekommen nach erfolgreicher Durchführung einen Tilgungs­zuschuss, der die Rückzahlung des Darlehens mindert.

Für die Darlehensvariante stehen ein eigenes Merkblatt und eigene Antragsunterlagen zur Verfügung. Die beiden Fördervarianten werden getrennt voneinander in der LBank bearbeitet. Das heißt, für Antragstellung, Bewilligung und Auszahlung und Verwendungsnachweisprüfung gibt es getrennte Verfahren und Ansprechpartner*innen.

Informationen zu der Darlehensvariante finden Sie unter www.l-bank.de/digiplus-darlehen.

Wie geht es weiter?

Jetzt Förderung beantragen

Bitte reichen Sie den vollständig ausgefüllten Antrag und die De-minimis-Erklärung schriftlich bei der L-Bank, Bereich Finanzhilfen, Schlossplatz 10, 76113 Karlsruhe ein. Hierfür verwenden Sie bitte die im Downloadbereich bereitgestellten Formulare.

Die Anträge können Sie fortlaufend einreichen. Die zur Verfügung stehenden Mittel verteilen wir nach dem Eingang der Anträge. Der Antrag ist rangwahrend gestellt, wenn er vollständig bei uns eingegangen ist. Als Eingangsdatum gilt das Datum des Eingangsstempels bei der Bewilligungsstelle.

Bitte beachten Sie, dass eine Antragstellung vor Vorhabensbeginn erforderlich ist, damit das Vorhaben gefördert werden kann. Ein Vorhaben gilt als begonnen, sobald dafür erste rechtsverbindliche Verpflichtungen, insbesondere aufgrund entsprechender Lieferungs- oder Leistungsverträge, eingegangen wurden. Ein Vorhabensbeginn nach Antragseingang aber vor Zusage der LBank erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.

Die L‑Bank informiert.

Häufige Fragen

Die L-Bank kooperiert.

Unsere Partner

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau stellt Mittel für den Zuschuss zur Verfügung. Die Mittel stammen aus dem baden-württembergischen Staatshaushalt, den der Landtag von Baden-Württemberg beschlossen hat.