Zum Hauptinhalt Zur Produktliste springen
0
I love Gründen und Investieren

Liquiditätskredit

  • Sie führen ein mittelständisches Unternehmen.

  • Sie möchten die Liquidität Ihres Unternehmens mit einem Förderdarlehen erhöhen.

Zwei junge Männer besprechen sich in einer Produktionsstätte
Kurz erklärt

Als mittelständisches Unternehmen können Sie mit diesem Förderdarlehen ihren Liquiditätsbedarf decken, insbesondere für nichtinvestive Maßnahmen.

Ihr Vorhaben

Das können Sie finanzieren:

  • Betriebsmittelfinanzierung: Liquiditätsbedarf für das Unternehmenswachstum

  • Betriebsübernahmen: Kaufpreis, Folgeinvestitionen, Betriebsmittel, Abfindungen

  • Konsolidierungen: Betriebsmittel, Anpassungsinvestitionen und Umschuldungen

Ihre Voraus­setzungen

Diese Bedingungen müssen Sie erfüllen:

  • Sie sind Freiberufler/in oder führen ein gewerbliches Unternehmen.

  • Sie können die Tragfähigkeit Ihres Unternehmenskonzepts nachweisen.

  • Ihr Unternehmen hat maximal 500 Beschäftigte.

  • Ihr Unternehmen ist in Baden-Württemberg tätig.

Unsere Leistungen

Das bieten wir Ihnen an:

  • Finanzierung: Förderdarlehen im Hausbankenverfahren

  • Kredithöhe: 10.000 bis 5 Mio. €

  • Kreditlaufzeit: 4, 5, 6, 8 oder 10 Jahre | tilgungsfrei 0 bis 2 oder 4 Jahre endfällig

  • Sollzinsbindung: wie Kreditlaufzeit

  • Bereitstellungszinsen: 3 Monate frei, danach 0,25 % pro Monat auf noch nicht ausgezahlte Beträge

  • Sondertilgung: jederzeit möglich ohne Vorfälligkeitsentschädigung

  • Aktuelle Zinssätze: siehe Konditionenübersicht bei den Downloads

Zusätzliche Förderung bei fehlenden Sicherheiten: Kombi-Bürgschaft 50

Kombi-Bürgschaften sind standardisierte Ausfallbürgschaften speziell für Förderdarlehen der L-Bank. Sie können sie in einem vereinfachten Verfahren beantragen. Und Sie erhalten besondere Konditionen. Verbürgt werden 50 % des Förderdarlehens.

Für den Liquiditätskredit bietet die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg Kombi-Bürgschaften 50 an.

Wie geht es weiter?

Gehen Sie informiert zur Hausbank.
Wir arbeiten eng mit den Banken und Sparkassen vor Ort zusammen, die Sie zu unseren Förderprogrammen beraten. Sie stellen dort den Förderantrag und schließen den Kreditvertrag ab. Die Hausbank zahlt das Förderdarlehen an Sie aus. Am besten nehmen Sie gleich unser Produktinformationsblatt oder das Programmmerkblatt mit zu Ihrem Beratungstermin bei Ihrer Hausbank.